FAQ Friday: What makes modelling so interesting?

Dieser Beitrag ist auch auf Deutsch verfügbar


Photo & Editing: Dave Greensmith

I really like to perform different facets in front of the camera, because this is what it really is: a performance.
It can be a performance of a role, therefore a character, or the performance of a facet that is inherent in oneself.
What I consider most interesting is that sometimes you perform a role just to realise that this role is a facet of yourself that you just didn’t know before. (Besides the fact that make-up artists tend to show you different colour combinations and styles that you would not have chosen but that you find out suit you quite well)
I personally enjoy learning and discovering new things. As said before, sometimes you discover that you performed something that is inherent in you and sometimes you also learn what is not inherent in you, what you don’t like or want, anyway it’s a learning process. To create pictures that have a meaning or even tell a story is what attracts me the most.
All in all it is a really nice experience to play around and to try yourself out and to see how it develops, how you develop.
Some people might be afraid of ending up being stuck in competition, the ‘skinny-drive’ or the drive to appeal to masses and therefore, ending up in mainstream. And sure, there is ‘concurrence’ out there, a lot of models and those who want to become models are out there. But that shouldn’t keep you away from doing what you want to do, if this is really what you like and love doing. In contrast to the aforementioned fears, I think, as the time goes by, you learn a lot about yourself, you get to know what you’re good at, what you’re not good at, what you like and which images and styles you don’t like or do not suit you well and you get to know things that you’d like to try out.
Certainly I cannot speak for all the models out there, but for me modelling in its own way contributed to my personal and creative progress and development. At least, I’d say so.

If you have any other questions concerning modelling & Co., you’re welcome to send me a message. 🙂

FAQ Freitag: Was macht das Modeln so interessant?

This entry is also available in English


Photo & Editing: Dave Greensmith

Ich persönlich mag es, Facetten vor der Kamera darzustellen, weil es eben genau das ist, oder sein kann: Eine Darstellung.
Dabei kann es sich um die Darstellung einer Rolle, sprich eines Charakters, handeln oder die Darstellung einer Facette, die man in sich selbst trägt.
Was ich besonders interessant finde ist, dass man manchmal in Rollen schlüpft oder vor der Kamera etwas darstellt und dabei feststellt, dass es eine Facette von einem selbst ist, von der man zuvor einfach gar nicht wusste. (Mal abgesehen davon, dass Visagisten einem auch gern mal andere Farbvariationen von Schminke und Styles zeigen, die man selbst vielleicht nicht gewählt hätte, von denen man dann aber erstaunt feststellt, dass man sie eigentlich ganz gut tragen kann)
Ich persönlich mag es, dazu zu lernen, neues zu entdecken. Wie gesagt, manchmal entdeckt man, dass das was man darstellt auch in einem steckt und manchmal lernt man eben auch, was einem so gar nicht liegt und innewohnt, aber in jedem Fall ist es ein Lernprozess. Bilder entstehen zu lassen, die eine Aussage haben, oder sogar eine Geschichte erzählen können, reizt mich am meisten.
Alles in allem ist es eine schöne Erfahrung, herumzuspielen, Dinge und sich selbst auszuprobieren und zu schauen, wie es sich entwickelt, wie man selbst sich entwickelt.
Einige haben sicherlich die Befürchtung, in einen Konkurrenzkampf, Magerwahn oder den Drang, der Masse und dem Mainstream zu entsprechen, zu verfallen. Und sicherlich ist da draußen “Konkurrenz”, es gibt viele Models, Modelle und solche, die es werden wollen. Aber das sollte einen nicht davon abhalten, weiterzumachen, wenn man es wirklich gerne tut. Im Gegensatz zu den geäußerten Befürchtungen, finde ich nämlich, dass man im Laufe der Zeit viel dazu lernt und über sich selbst lernt, man weiss, was man gut kann, was einem liegt, und welche Bildstile einem nicht liegen oder wo man sich unwohl fühlt und gleichzeitig gibt es Dinge, die man gern mal ausprobieren und umsetzen möchte.
Ich kann sicherlich nicht für alle Modelle sprechen, doch für mich hat das Modeln auf seine eigene Art und Weise zu meiner persönlichen und kreativen Weiterentwicklung beigetragen. Zumindest behaupte ich das jetzt einfach mal.

Solltet ihr noch weitere Fragen zum Thema Modeln & Co. haben, schickt mir gern eine Nachricht. 🙂