Ruhr Valley Love

Dieser Beitrag ist auch auf Deutsch verfügbar

I promised a friend of mine to publish this poem after having relaunched my blog.
The background story: She moved away to work in another city. This poem was a farewell gift, so that she wouldn’t forget us.
It is still hanging on the wall in her living room. (in German)

Ruhr Valley Love

We’re breathing vapour,
coal is running through our veins,
life is art,
no time to stop, restart.
Nobody can take our dreams from us,
because where the sun, the moon and the stars gather dust,
deep down in the West
we feel at home, we are at our best.
No matter where we are,
where we stop and where we start,
this will always remain home
at least in our hearts.
The storms we defy
and overcome the pain, although we might cry,
we breast the tide
to see the horizon, oh so wide,
the foam we are restraining,
because where Krupp Steel is framing
the landscape
we know the asphalt, the fields and every escape.
Where the roar of industry echoes in our chests
we feel at home, our souls at rest.
We travel the world, together and alone,
but where there is love, there is home.
Don’t you forget and always know:
Our love is with you, wherever you go.

Gina Laventura © 2013

Ruhrpottliebe

This entry is also available in English

Ich habe meiner Freundin versprochen bei dem Relaunch meines Blogs dieses Gedicht zu posten.
Der Hintergrund: Sie ging weit weg zum Arbeiten und dieses Gedicht war ein Abschiedsgeschenk, damit sie uns nicht vergisst.
Es hängt noch heute in ihrem Wohnzimmer.

Ruhrpottliebe

Wir atmen Dunst,
Kohle fließt durch unsere Adern,
das Leben ist Kunst,
keine Zeit zu hadern.
Keiner kann uns unserer Träume berauben,
denn dort, wo Sonne, Mond und Sterne verstauben,
tief im Westen, da sind wir daheim,
egal wo wir uns befinden, so wird es immer sein,
zumindest im Herzen.
Wir trotzen den Stürmen,
überwinden die Schmerzen,
stellen uns den Gezeiten
um unseren Horizont zu weiten,
bezähmen die Gischt,
denn da, wo Krupp klackert und zischt,
kennen wir die Felder und den Asphalt,
wo das Dröhnen der Industrie in unserem Brustkorb widerhallt,
fühlen wir uns zu Haus.
Wir gehen in die weite Welt hinaus,
doch Heimat ist, wo Liebe ist
und unsere Liebe ist bei dir,
wo immer du bist.

Gina Laventura © 2013